Der sozialpsychiatrische Dienst für den Oberbergischen Kreis Nord wendet sich an Suchtkranke in Krisensituationen.

/ SOZIALPSYCHIATRISCHER DIENST SUCHT:

Das Angebot wendet sich an Betroffene, Angehörige und sonstige Bezugspersonen.


/ Unsere Schwerpunkte

  • Aufsuchende Arbeit in Ergänzung zu den Angeboten der Suchtberatung

  • Vorbeugende / nachgehende Hilfen auf der Basis des Gesetzes zur Hilfe für Psychisch Kranke NRW

  • Vermittlung zu weiterführenden Hilfen


  • Personen, die sich selbst oder andere akut durch den Suchtmittelkonsum gefährden, können unter bestimmten Bedingungen – auch ohne eigenen Wunsch  – in eine Klinik eingewiesen werden.


  •  In einer akuten Krisensituationen wird ein Arzt hinzugezogen


Bei akuter Gefährdung und außerhalb unserer Dienstzeiten wenden Sie sich bitte an die Feuerwehr unter 112 oder die Polizei unter 110.

Das Angebot ist für Bürger:innen des Oberbergischen Kreises kostenlos.

/ KONTAKT


OBERBERG Nord

Ansprechpartner

Franc Schaller

T 02192 . 936 13 45

[email protected]

OBERBERG  Mitte & Süd


Für Oberberg Mitte und Süd wenden Sie sich bitte an die CARITAS.
Hier geht es direkt zur Suchtberatung der Caritas